audio-tour-mockup-08.jpg
 

audiotour

auf der via culturaliS

Die vielfältigen baulichen Maßnahmen auf der Via Culturalis profilieren die besondere stadtgeschichtliche Bedeutung des Stadtraums zwischen Dom und St. Maria im Kapitol, die hier in unter-, ober- und überirdischen Schichten lagert

Mit einer App wird ab Sommer 2018 nun ein weiterer inhaltlicher Zugang zu diesen historischen Reichtümern gelegt. Eine Smartphone-
App führt künftig zu über zwanzig Orten auf der Via Culturalis, an denen kenntnisreiche Stimmen aus Kultur, Geschichte, Kunst und Städtebau an ihrem Wissen teilhaben lassen. 

Audiostationen

Am diesjährigen Tag der Städtebauförderung können interessierte Besucherinnen und Besucher am 5. Mai 2018 erste Inhalte der Audiotour mittels eines digitalen Endgeräts abrufen. An den vier Stationen, Kurt-Hackenberg-Platz, Theo-Burauen-Platz, Gülichplatz und Günter-Wand-Platz ist zudem das Via-Culturalis-Team mit Informationen präsent, um Rede und Antwort zu stehen.

 

Zu den Audiostationen: